Bestände

Beständeübersichten

Foto: Konstantin Koch

Bestände im Landeskirchlichen Archiv Kiel

Im Landeskirchlichen Archiv Kiel (LKAK) werden die Unterlagen der kirchlichen Zentralverwaltungen und ihrer Dienste und Werke aufbewahrt. Die Archivbestände im LKAK finden Sie in der Beständeübersicht:

Beständeübersicht des Landeskirchlichen Archivs Kiel

Ein Teil der Bestände ist auch über das Archivportal-D recherchierbar: Archivportal-D

 

Bestände der Kirchenkreise und Kirchengemeinden

Die Archive der Kirchenkreise und Kirchengemeinden liegen in den Kirchengemeinden bzw. in den Kirchenkreisarchiven. Informationen zu den Archiven der Kirchenkreise und Kirchengemeinden erhalten Sie hier:

Altholstein

Dithmarschen

Hamburg-Ost

Hamburg-West

Lübeck-Lauenburg

Nordfriesland

Ostholstein

Plön-Segeberg

Rantzau-Münsterdorf

Rendsburg-Eckernförde

Schleswig-Flensburg

Andere Kirchengemeinden (Domkirchengemeinde Ratzeburg, Nordschleswigsche Gemeinde)

Weiterführende Informationen zu den Kirchenkreisarchiven in der Nordkirche mit Benutzungsstellen für historische Kirchenbücher erhalten Sie hier.

Kirchliches Archivgut in nichtkirchlichen Archiven

Kirchliches Archivgut findet man nicht nur in Kirchenarchiven, sondern auch in staatlichen Archiven, da es erst ab der Mitte des 19. Jahrhunderts zur Trennung von Staat und Kirche in den Territorien Hamburg, Lübeck, Schleswig-Holstein und Eutin gekommen ist.

Folgende staatliche Archive müssen für die Suche nach kirchenbezogenem Archivgut in Nordelbien konsultiert werden:

Hier ist insbesondere der Bestand "Geistliches Ministerium" relevant.

Der Lübecker Senat hatte bis 1921 das Summepiskopat inne. Wichtigster kirchlicher Bestand ist das "Geistliche Ministerium".

Im Landesarchiv befinden sich die Archivbestände, die das landesherrliche Kirchenregiment vor 1867 betreffen, insbesondere die Bestände "Generalsuperintendent für Schleswig" und "Generalsuperintendent für Holstein".

Die Archivbestände des obersten Kirchenregiments bzw. der ministeriellen Kirchenaufsicht befinden sich im: