Familienforschung

Familienforschung Überblick

Foto: Christian Schmidtke ( info@cs-photowerk.de)

Die Kirchenbuchstelle beim Landeskirchlichen Archivs Schwerin verwahrt die Kirchenbücher und älteren Kirchenbuchzweitschriften aller Kirchgemeinden der Ev.-Luth. Landeskirche Mecklenburgs (ca. 390 Hauptgemeinden) sowie die Militärkirchenbücher der Garnison Neustrelitz (1841 - 1874) und der Wehrmachtsgemeinden Hagenow, Neustadt-Glewe, Schwerin und Wustrow/Rerik (1935 - 1945), sofern diese von den Gemeinden abgegeben worden sind.

Der Umfang des Bestandes beträgt ca. 300 lfm bzw. über 4600 Bände. Die Kirchenbücher setzen in Einzelfällen kurz vor Beginn oder während des 30jährigen Krieges, aufgrund der Verheerung des Landes in der Regel jedoch erst nach Kriegsende um die Mitte des 17. Jahrhunderts ein.

Zweitschriften liegen für die Zeit von der Mitte des 18. Jahrhunderts bis zur Einführung der Standesämter 1875/76 vor. Die Kirchenbuchzweitschriften für die Rostocker Kirchgemeinden ab 1875/76 bis 1943/44 sind im Stadtarchiv Rostock (stadtarchiv@rostock.de) vorhanden. Die Zweitschriften für die Kirchgemeinden der ehemaligen Landessuperintendentur Schönberg zu Ratzeburg (Dom Ratzeburg, Carlow, Demern, Herrnburg, Schlagsdorf, Schönberg, Selmsdorf, Ziethen) befinden sich in Ratzeburg am Dom. Die Zweitschriften aller übrigen Kirchgemeinden verwahrt das Landeshauptarchiv Schwerin (poststelle@landeshauptarchiv-schwerin.de).